Maximus Decimus Meridius

Der verschwundene Kommandeur der Nordlegionen

Description:
Bio:

Der berühmte Befehlshaber der Nordlegionen stammt aus Estoria und wurde im Jahr 918 geboren. Aus einer alten Familie tharinischer Offiziere stammend wurde er von seinem Vater im Alter von 14 Jahren zu den Legionen gesandt, wo er bald als herausragender Offiziersanwärter von sich reden machte. Mit 17 Jahren wurde er als Ausbilder an die Militärakademie berufen.
In Thar schloss er bald enge Freundschaft mit den Kindern des Kaisers, als er bei einem persönlichen Empfang diesen vorgestellt wurde. Man sah ihn öfters zusammen mit Tullius und Commodus, doch ging das Gerücht um, dass zwischen ihm und Lucilla eine heimliche Liebschaft entbrannt war.
Nach seiner Zeit an der Akademie trat Maximus als Tribun in den persönlichen Beraterstabes des Kaisers ein. 942 begleitete er diesen bei seinem Feldzug an die Nordgrenze. Als der Legat der X. Legion bei der Schlacht um Vindicorum fiel, übernahm der junge Tribun die Legion und führte die Entscheidung in den Kämpfen herbei.
In den folgenden Feldzügen erhielt Maximus vom Kaiser mehr und mehr Befehlsgewalt und erzielte schlussendlich in der berühmten Schlacht am Krater als Oberbefehlshaber der Legionen die Vernichtung der feindlichen Streitkräfte.
Maximus kehrte danach mit den Truppen und dem Kaiser nach Vindicorum zurück. Kurz nach dem Tod des Kaisers verschwand der Feldherr unter mysteriösen Umständen aus seinem Feldlager.

Maximus Decimus Meridius

Imperium Tharinum Wyrmdale