Marcus Aureus

Verstorbener Kaiser des Tharinischen Reiches

Description:
Bio:

Geboren am 31. Oktober 886 in Thar
Gestorben am 20. August 950 in Vindicorum

Marcus Aureus wurde im Jahr 886 in Thar geboren. Schon als Schüler machte er sich durch einen scharfen Verstand und unbedingte Wahrheitsliebe auf sich aufmerksam. Als im Jahr 913 die Imperatrix Antonia Pia bei einer Besichtigung der kaiserlichen Universität auf diesen herausragenden Studenten stieß, der bereits zwei Doktortitel sein Eigen nannte, adoptierte sie diesen als ihren Nachfolger.
Nach dem Tod der Kaiserin im Jahr 914 trat der 28jährige Marcus Aureus die Nachfolge an und erwarb sich bald den Ruf eines fähigen und gerechten Herrschers. Der Beginn seiner Regierungszeit wurde von starken Barbareneinfällen überschattet. Mit Hilfe fähiger Berater und Feldherren gelang es ihm jedoch, die Situation in den Griff zu bekommen. Trotzdem befindet sich das Reich seitdem fast ununterbrochen im Kriegszustand.
Marcus Aureus und seine Gattin Julia haben drei Kinder, Tullius (915), die Tochter Lucilla (919) und Commodus (924). Der älteste Sohn fiel bei einem Feldzug in Armenia im Jahr 941. Mit ihm starb auch sein Schwiegersohn Lucius Verus. Im Jahr darauf verstarb die Ehefrau des Kaisers, die über den Verlust ihres Erstgeborenen nie hinwegkam.
Marcus Aureus hatte wenig Zeit zum Trauern. Gewaltige Unruhen im Norden des Reiches zwangen den Kaiser zu einem umfangreichen Feldzug, der acht Jahren andauerte.

Nachtrag:
Nach der erfolgreichen Beendigung des Feldzuges kehrte Marcus Aureus mit den Legionen nach Vindicorum zurück. Dort traf auch sein Sohn Commodus ein, um ihn im Triumph nach Thar zurück zu begleiten. Als am nächsten Tag zu Ehren des Sohnes des Kaisers in der Arena der Garnisonsstadt Spiele abgehalten wurden, erlitt der alte Mann vor den entsetzten Augen der Zuschauder offenbar einen Herzinfarkt und verstarb.

Marcus Aureus

Imperium Tharinum Wyrmdale