Imperium Tharinum

Ep. VI Die Insel im Nebel Teil 2

Die Reise

Abschied_von_Alexandria.jpg

Nach Abschluss der Vorbereitungen versammelt sich die Besatzung der Windsbraut im Hafen, wo sich die gesamte Bevölkerung der Stadt zum Abschied versammelt hat. Nach einer Rede des Kommandanten Marius Fabius Valerius werden von der dankbaren Priesterschaft der Stadt Geschenke überreicht. Danach segelt man, begleitet von den Segenswünschen der Alexandriner, in den Sonnenaufgang.
Nach einigen Tagen entdeckt man an Bord einen blinden Passagier: die Halblingsdame Calixia, die Grüße und ein Geschenk der Diebesgilde von Alexandria überbringt. Die Reise führt vorbei an Sizilien, wo man zuerst den Ausbruch des Ätna beobachtet und dann von einer riesigen Seeschlange angegriffen wird. Nach dem passieren der Meerenge von Messana beschließt Morrigan, die Wasservorräte an der nordafrikanischen Küste aufzufrischen.

Zwischen_Scylla_und_Charybdis.jpg

Dort trifft man auf ein Handelsschiff, welches weitere Neuigkeiten über die katastrophalen Zustände im Tharinischen Reich berichten kann und dann weiter nach Alexandria segelt. Beim Landgang zum Auffüllen der Wasserfässer wird in einer Höhle ein seltsamer Geist angetroffen, der hartnäckige Fragen stellt. Nach Beantwortung derselben erhält man eine Truhe mit einer seltsamen, noch nie zuvor gesehenen Rüstung, die offenbar für einen Knaben gedacht ist.
Danach macht man sich auf nach Gades und den Säulen des Herkules. Dunkle Rauchwolken deuten auf eine große Katastrophe hin und als man den Felsen von Gibraltar umrundet erkennt man die Ursache: Die Atlantikflotte des tharinischen Reiches steht in Brand und auf den Molen sind hunderte von Legionären gekreuzigt worden.
Kurzerhand entschließt man sich zur Rettung der noch lebenden Gekreuzigten. Bei dieser Aktion wird die Gruppe von einem wütenden Mob aufgebrachter Anhänger des Commodus angegriffen. Mit letzter Kraft schafft man es an Bord und begibt sich auf den Atlantik. Das nächste Ziel ist Olisippo – ein kleiner Fischerhafen an der lusitanischen Küste.

Die_Kreuze_von_Gades.jpg

Comments

Wyrmdale

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.